Jede Familie der Shona (südafrikanischer Volksstamm) hat einen "Sahwira", einen allerbesten Freund, der der Familie sehr, sehr nahe steht. Wenn es drauf ankommt, teilt man alles und unterstützt sich in schwierigen Situationen.


Mein erster Rhodesian Ridgeback kam 2003 aus dem Kennel „Shangani“ zu mir. Sie war ein absolut toller und besonderer Hund - Shangani Uqobo Laabu - genannt Uma. Und auch die drei nächsten waren Shanganis.

 

Der Kennel „Shangani“ (www.shangani.de) begann 1994 seine Zucht von Rhodesian Ridgebacks mit Hunden alter afrikanischer Linien.

 

 

 „Viele der heute in Mitteleuropa anzutreffenden Hunde haben sich in ihrer Entwicklung weit vom alten Rhodesian Ridgeback entfernt. Eine immer größer werdende Zahl darf sich Ridgeback nennen, nur weil die Hunde einen Ridge auf dem Rücken tragen. Sie haben aber mit der Ursprünglichkeit eines Rhodesian Ridgeback nicht mehr viel gemein.

 

Ein guter Ridgeback beeindruckt eben nicht nur durch sein elegantes und kraftvolles äußeres Erscheinungsbild, sondern es sind seine inneren Werte, ausgeprägter Jagd- und Wachinstinkt und unbestechliche Loyalität, die ihn einst so überlegen und einzigartig werden ließen.

 

Mit der Zucht unserer Shangani Ridgebacks folgen wir nicht dem populären Trend, nur liebe Hunde mit einem Ridge auf dem Rücken zu züchten, sondern versuchen, die Originalität und Einzigartigkeit dieser Arbeitshunde aus dem Süden Afrikas zu erhalten und fortzuführen. Ein guter, ursprünglicher Rhodesian Ridgeback ist kein Hund für jedermann.“

 

Aus dem Buch „Matobo“ von Wolfgang Blumberg (www.shangani.de)

 

 

In Begleitung meiner Ridgebacks habe ich mich noch nie unsicher gefühlt, ob des nachts durch den Stadtwald oder mit der S-Bahn unterwegs, immer hatten meine Ridgebacks alle Besonderheiten unauffällig im Blick, stets unerschrocken und bereit, mich zu beschützen.

 

So wachsam meine Ridgebacks nach außen sind, so liebevoll sind sie im Umgang mit ihrer Familie. Jedes Familienmitglied wird akzeptiert und geliebt, ob die Großmutter am Rollator oder das krabbelnde Kleinkind.

 

Auch mit meinen Ridgebacks will ich den Typ des „alten Afrikaners“ fortführen: Dunkel, kräftig und sehr wachsam.

 

Wenn Sie Interesse an einem wesensfesten und ursprünglichen Rhodesian Ridgeback haben, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf. Ich freue mich, Sie kennenzulernen.

 

Gabriele Lewanowski